Startseite
  Über...
  Archiv
  Uferlos, bisexuell
  Ritzen Sex & Meerschweinchen
  SVV
  Förderliche Aussagen
  Borderline Persönlichkeitsstörung
  (Pro) Ana
  Meine Mama
  Missbrauch
  Magersucht online
  Alkohol
  "ich will durchhalten"
  Meine Freundin Ana
  Pro Mia
  Todessehnsucht
  Drogen
  bdsm
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Sophie - eleanor McEvoy
   The Reality of Bulimia
   novafeel
   Pure Ana
   rotetraenen
   Sklavenzentrale
   Orgish Forums (gore)
   Schwedisches Radio
   Lesben Community
   Fettrechner
   Jappy



http://myblog.de/rosengartenbewohner

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich darf Drogen hier nicht verherrlichen.
Bin Vorbild und weiß wie schädlich sich die auswirken können.

Jaa ich war auch neugierig und manchmal einfach nur dumm.
Hab mit Gras, Alkohol angefangen.
Dann Ecstasy, Speed, und Koks auf Diät
Später Engelstrompete, Pilze, Stechapfel und letzendlich Dopingmittel.
Außerdem habe ich allemöglichen Medikamente genommen.

Süchtig war ich auch und bin nicht stolz daurauf. Das immer wieder haben wollen und gleichzeitig merken wie der Körper davon kaputt geht.

Safer Use:
+ Erst stabil sein und sich dann wieder kaputt machen
+ Aber nicht bevor sich die Persönlichkeit entwickelt hat.
+ Keine Halluzinogene wenn man plant abzunehmen.
+ Bei Dopingmitteln die Pausen einhalten!
+ Kein Mischkonsum irgendwelcher Substanzen!
+ Neues besser mit guten Freunden testen!
+ Und sich verdammt nochmal vorher über Wirkung und
+ Nebenwirkung informieren!
...Auch wie man wieder runterkommt....... das erspart unnötige Erklärungen und Besuche bei Ärzten und in Psychiatrien.

--
Was hat mit der Drogenkonsum bewiesen oder gezeogt?

Engelstrompete, Stechapfel und Pilze sind zum träumen, Ängste aufdecken und Abschalten dieser Realität gut.
Aber sie lagern sich im Fettgewebe ein, also kommen optische Täuschungen noch Monate später hervor. Für Menschen die sich nciht selbst in der REalität veranken können sind die also eher ungeeignet.
Für Menschen die Angst vor der Wirkung haben oder zu psychotischen Zuständen neigen sowieso!

Gras ist dummes Zeug. Das macht lahm und Fresskicks. Das äußere Erscheinungsbild wird bernachlässigt, die Schule, der Beruf, die Freunde als egal angesehen und man wird depressiv.
Sicehr gibt es Menschen die damit gerne vor sich hinvegetieren ("Chillen"^^) aber die wenigsten bekommen großartig was im Leben auf die Reihe.

Ecstasy und Speed sind zum Joggen oder Hausputzt gut geeignet. Normale Menschen werden davon wach. Sie haben zwar Nasenbluten und kapuztte Zähne (Speed) oder Quatschen ihr Gegenüber halb tot, wenn sie es nicht durchs rumgelaufe bekloppt machen (xtc) aber so Menschen wie ich da wirkt das paradox und wir werden ausgeruht und fast müde.
Ich habe dann keine Lust auf Feiern, sondern genieße es mal nicht zu denken und ganz entspannt im Kopf zu sein.
Das erz geht dennoch kaputt, das Hirn wird zum Sieb und die Haare fallen aus.
Mit Magersucht inkompatibel.

Koks ist die Göttin der Drogen für mich. Leider zu teuer und das was verkauft wird oft unrein.
Schädlich sicher auch.


Ich selbst versuche Drogenfrei zu leben aber so einfach ist das auch nicht weil ich es nicht anders gelernt habe und immer wieder zurückfalle. Stolz darauf sein kann man nicht, vorallem nicht wenn man sich immer wieder die selbe Sucht einfängt und doch weiß wie scheisse der Entzug ist.

Einfach ist es auch nicht, weil Erfahrungen mir Spaß machen und ich das Leben an sich nicht immer spannend oder lebenswrt finde.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung